Schreiben der Suva betreffend Pflegeleistungen

 

Zahlreiche (wenn nicht alle) Suva-Versicherten SPV-Mitglieder haben im Dezember 2018 ein Schreiben der Suva erhalten, in welchem aufgezählt wird, welche monatliche Überweisung sie von der Suva erhalten. Insbesondere wird in dem Schreiben aber auch erwähnt, dass neu diejenigen Leistungen, welche nicht durch die Hilflosenentschädigung abgegolten sind, direkt der Spitex vergütet werden. Zudem wird ausgeführt, dass allfällige Rechnungen der Spitex betreffend Leistungen der Grundpflege direkt vom Versicherten/der Versicherten zu begleichen seien.

Die im Suva-Schreiben enthaltene Aussage, wonach Leistungen der Grundpflege vollumfänglich durch die Hilflosenentschädigung abgegolten und daher vom Versicherten zu bezahlen seien, entspricht nicht der Rechtsauffassung der SPV. Weiter führt die Aufgliederung der Leistungen für jene SPV-Mitglied finanziell zu einer Verringerung der Suva-Leistungen unter dem Titel „Hilflosenentschädigung/Pflegeleistungen“, deren Spitex- bis anhin integral von der Suva übernommen wurden. Eine derartige Modifikation der Leistungen ist gemäss der Rechtsauffassung der SPV nur möglich, wenn die Voraussetzungen für eine revisionsweise Anpassung derselben gegeben wären. Dies dürfte beim Grossteil der Versicherten nicht der Fall sein.

Vor diesem Hintergrund bietet die SPV betroffenen SPV-Mitgliedern die Möglichkeit an, sich an unsere Mitarbeitenden vom Institut für Rechtsberatung (IRB) zu wenden, damit diese sie betreffend dem weiteren Vorgehen gegen die Suva beraten und unterstützen können.

 

Suva Schreiben

 


Weitere Beiträge ...

  1. Konfirmanden mit RCZ unterwegs
RC Zürich, designed by SiteGround web hosting, maintenance and support by agimus web gmbh