Jahresrückblick Iron Cats 2017

Nationale Spitze, internationales Mittelfeld

Ein bewegtes Jahr geht zu Ende, ein Jahr mit erneut vielen Turnieren und einem fast durchwegs positiven Liga-Alltag. Trotz sehr guter Resultate gibt’s bei allen Teams stets die individuellen und taktischen Fortschritte zu erwähnen.

 

NLB & Prag

Im ersten Halbjahr spielten die Iron Cats II & III ihre zweite Saisonhälfte in der Liga. Die dritte Equipe wollte tabellentechnisch vorankommen und endlich ins Mittelfeld der Liga. Emsig wurde die Saison vorbereitet und viel darauf hintrainiert, im Wettkampf mehr mitzuhalten. Man konnte zulegen und Ende Saison war die Differenz zur Konkurrenz kleiner geworden. Am Swisscup war’s aufgrund der schweren Vorrundengruppe, gespickt mit zwei NLA-Teams, nicht möglich einen Effort zu erzielen. Die spielerischen Mittel liessen nicht mehr zu. Seit September läuft die aktuelle Saison, nach dem ersten Spieltag steht man noch punktlos da und hofft, im Frühjahr in Basel und St. Gallen einen Sieg einfahren zu können.

 

Die zweite Mannschaft hatte sich im letzten Herbst verstärken können und ein dominantes Jahr spielen. In der NLB war’s ein Kampf bis zum Schluss – das Team aus Luzern war den Katzen stets auf den Fersen. Die Duelle waren stets umkämpft und von defensiver Stabilität geprägt, allgemein ein Trumpf der Mannschaft 2. Mit zwei Punkten Vorsprung gewann man schliesslich die vierte Meisterschaft – die vorerst letzte in der Nationalliga B. Der erneute Triumph brachte den lang ersehnten Aufstieg in die NLA. Vom Matador zum Underdog, doch es war die logische Konsequenz nach vier dominanten Jahren. Im Sommer folgte ein weiteres Highlight – das erste grosse Clubturnier im Ausland, genauer gesagt im schönen Prag. Mit Verstärkung von der ersten Mannschaft konnte man einige starke Teams ärgern und ebenbürtige Mannschaften bezwingen. Ein guter sechster Rang war das Resultat, es war ein tolles und erfreuliches Wochenende.

 

Dank neuem System erfolgreich

Die erste Mannschaft erlebt seit letztem Herbst einen nationalen Höhenflug – man ist seit Beginn der letzten Spielzeit ungeschlagen und unangefochtener Leader in der NLB. Ein neues Defensiv- und Pressingsystem verhilft dem Team zu dieser Leistung. Dem Meistertitel folgte der Swisscup und so ging’s mit gestärktem Selbstbewusstsein ans grosse internationale Turnier in Eindhoven. Dort gehörte man auf dem Papier zu den Aussenseitern, auf dem Platz zeigte das Team ein anderes Gesicht. Nur gegen die Top 4 mussten sie knapp den Kürzeren ziehen, die restlichen Duelle konnte man für sich entscheiden. Auch hier wurde es der sehr starke 6. Platz.

 

Vorschau

Im Jahr 2018 steht der Ligabetrieb bis im Frühling im Fokus, im Mai folgt das 10. Internationale Turnier in der Sporthalle Im Birch in Oerlikon. Das Powerchair Hockey-Highlight des Jahres folgt im September – die Weltmeisterschaften im italienischen Lignano. Die Iron Cats freuen sich auf das kommende Jahr und wünschen allen RCZ’lern ein erfolgreiches und vielseitiges 2018!

RC Zürich, designed by SiteGround web hosting, maintenance and support by agimus web gmbh