Unihockey Turnier Nottwil 2018

Am diesjähringen Unihockey Turnier in Nottwil nahmen 6 Mannschaften teil. Bei den Zürcher Löwen, die als Titelverteidiger antraten, waren Stefano, Giorgio, Fabian, Felix und Mario als Spieler dabei. Stefan beschränkte sich diesmal aufs coachen.

Die ersten beiden Spiele gegen Cool&Clean und die Handbike Talents gingen knapp verloren. Der Torhüter war wenig begeistert von den Leistungen seiner Vorderleute und zertrümmerte sogleich mal seinen Stock. Die Spiele gegen den HC Rodtegg und die Steinbockstürmer, die klar schwächere Gegner waren, konnten gewonnen werden. Die Begeisterung der mitgereisten Fans über die Art und Weise wie die Siege zustande kamen, hielt sich allerdings in engen Grenzen. Vom Coach wurden da schon nachdrücklich (Straf-) Massnahmen gefordert. Das letze Spiel vor der Mittagspause, dass gegen die Thurgauer Lions klar gewonnen wurde, war gemäss Hörensagen (der Schreiber konnte das infolge Schiribeschäftigung nicht mitverfolgen) viel besser.

Da es eine sehr lange Mittagspause gab, wurde vor dem ersten Nachmittagsspiel eine halbstündige intensive Traningsspielphase angesetzt, damit die Spieler auch mal ein bisschen gefordert werden und dann parat sind für die Rückrunde.

Am Nachmittag gab es nochmal genau die selben Spiele wie am Morgen. Und siehe da das erste Spiel gegen Cool & Clean wurde souverän 3:0 gewonnen. Geht doch. Das zweite Spiel gegen die Handbike Talents musste gewonnen werden, wenn man noch eine Chance auf den Titel haben wollte. Das Spiel war dann auch um einiges besser als am Morgen. Man konnte zweimal in Führung gehen. Bei Stand von 2:1 und einem Angriff der Zürcher schrie der Coach noch man sollte ja nicht in einen Konter laufen. Und schon standen die Zürcher alle hoch auf einer Line verlieren den Ball. Konter 2:2. Aus vorbei.

Der Coach war wenig begeistert und heuerte für das nächste Spiel gegen den HC Rodtegg kurzfristig bei Gegner an. Nachdem das Score in der Hälfte der Spielzeit erst 3:2 stand wurden die jungen Zürcher doch ein wenig nervös. Aber dann merkten sie, dass es eben doch besser geht, wenn man schöne schnelle Pässe spielt. Dieses und auch die restlichen Spiele wurden dann zum Abschluss doch souverän mit schönen Spielaktion gewonnen.

Fazit: Es fehlt noch ein wenig Cleverness im taktischen Bereich, damit man auch mal ein enges Spiel nicht verliert. resp. Gewinnen kann. Nach 5 Turniersiegen in Folge für ein Zürcher Team in Nottwil, muss man sich nun mit Platz zwei zufriedengeben. Mit dem Wissen, dass man nun wieder konzentriert in den Trainings arbeiten muss, um das nächste Mal wieder ganz zuoberst zu stehen.

Schlussrangliste:
1. Handbike Talents
2. Zürcher Löwen
3. Cool & Clean
4. Thurgauer Lions
5. HC Rodtegg
6. Steinbock Stürmer

Weitere Beiträge ...

  1. Prag Wheel Open 2018
RC Zürich, designed by SiteGround web hosting, maintenance and support by agimus web gmbh